Neues

Abkochgebot - Anordnung der Chlorung (durch Gesundheitsamt Kirchheimbolanden)

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit weist unser Trinkwasser in

einem begrenzten Teil unseres Versorgungsgebietes in der ÔÇ×Industriezone WinnweilerÔÇť, bakterielle Verunreinigungen durch Pseudomonas aeruginosa auf!

Betroffen hiervon sind folgende Stra├čen:
Industriestra├če:          komplett
Sch├Ąferdelle:               komplett
Jakobstra├če:               ab ungerader Haus-Nr. 23 aufw├Ąrts und ab gerader Haus-Nr. 30 aufw├Ąrts

Am Schwimmbad:       komplett
Am Dorsberg:              Haus-Nr.: 1 ÔÇô 10a
Dresdner Stra├če:         Haus-Nr.: 1 ÔÇô 11
Im Anger:                      komplett

Zur Wiederherstellung der Trinkwasserqualit├Ąt f├╝hren wir in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Kirch-heimbolanden bereits umfangreiche Rohrnetzsp├╝lungen und Kontrollen durch.

Da die getroffenen Ma├čnahmen bisher nicht den beabsichtigten Erfolg gezeigt haben, bitten wir Sie, das Wasser abzukochen. Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.

Abgekocht werden muss alles Wasser, welches Sie zum Trinken, Waschen und Zubereiten von Obst,

Gem├╝se, Getr├Ąnken oder anderen ungekochten Nahrungsmitteln verwenden. Ebenso das Wasser, welches zur Herstellung von Eisw├╝rfeln oder zum Z├Ąhneputzen verwendet wird.

Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd Aufkochen und dann langsam ├╝ber mindestens 10 Minuten ab-k├╝hlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gr├╝nden zu empfehlen.

Nehmen Sie f├╝r die Zubereitung von Nahrung, zum Z├Ąhneputzen und zum Reinigen offener Wunden aus-schlie├člich abgekochtes Leitungswasser.

Zur K├Ârperpflege sollte zumindest bei Kleinkindern sowie Kranken oder immungeschw├Ąchten Personen ebenfalls abgekochtes und dann abgek├╝hltes Wasser verwendet werden.

Sie k├Ânnen das Leitungswasser f├╝r die Toilettensp├╝lung und andere Zwecke ohne Einschr├Ąnkungen nutzen.

Weiterhin wurde eine vor├╝bergehende Chlorung als zus├Ątzliche desinfizierende Ma├čnahme vom Gesundheitsamt Kirchheimbolanden angeordnet.
Das Chlor wird als Zusatzstoff zur Desinfektion im zul├Ąssigen Rahmen der Trinkwasserverordnung zugegeben. Es kann daher zu leichten Geruchs- und Geschmacksver├Ąnderungen des Trinkwassers kommen.

Sobald die Trinkwasserqualit├Ąt wiederhergestellt ist, werden Sie hiervon umgehend informiert.

Bei R├╝ckfragen wenden Sie sich bitte an:

Verbandsgemeindewerke Winnweiler
Herrn Wassermeister Wiley
Telefon: 01 72 ÔÇô 97 71 92 3        

Gesundheitsamt Kirchheimbolanden
Telefon: 0 63 52 ÔÇô 71 0 ÔÇô 500                              

Unsere Ortsteile
Winnweiler
Winnweiler
Alsenborn-Langmeil
Alsenbr├╝ck-Langmeil
Hochstein
Hochstein
Potzbach
Potzbach