Neues

Biberdamm birgt keine Gefahr bei Hochwasser oder Starkregen

Der Biberdamm in der Alsenz im Bereich der Ziegelh├╝tte

Ende letzter Woche haben B├╝rgermeister Rudolf Jacob, Bauamtsleiter Roland Schreiber, der Mitarbeiter der technischen Dienste Christian Hartm├╝ller, gemeinsam mit Vertretern der unteren Naturschutzbeh├Ârde, der unteren Wasserbeh├Ârde und der Fachfrau f├╝r Biber des Landes Rheinland-Pfalz die Biberbauwerke an der Alsenz in H├Âhe der Ziegelh├╝tte in Augenschein genommen. Dabei ging es vor allem auch um die Frage, ob die durch den vom Biber gebauten Damm, der erkennbar zu einem Aufstauen der Alsenz gef├╝hrt hat, bei Hochwasser oder Starkregen eine Gef├Ąhrdung der Gew├Ąsseranlieger ausgeht.

Die Vertreter der Fachbeh├Ârden waren sich in der Beurteilung der Frage einig, dass das nicht der Fall ist. Das bedeutet, dass in absehbarer Zeit keine Veranlassung besteht, seitens der Verbandsgemeinde, die in diesem Bereich gew├Ąsserunterhaltungspflichtig ist, hier einzugreifen.

ÔÇ×Ich finde es toll und sehe es als Best├Ątigung unserer Arbeit, dass sich in dem Bereich, in dem wir die Alsenz vor einigen Jahren naturnah umgestaltet haben, sich nun wieder ein Biber angesiedelt hat. Das sind ja genau die Entwicklungen, die wir mit diesen Ma├čnahmen erreichen wollenÔÇť so B├╝rgermeister Rudolf Jacob.

Unsere Ortsteile
Winnweiler
Winnweiler
Alsenborn-Langmeil
Alsenbr├╝ck-Langmeil
Hochstein
Hochstein
Potzbach
Potzbach