Unsere Ortsteile
Winnweiler
Winnweiler
Alsenborn-Langmeil
Alsenbrück-Langmeil
Hochstein
Hochstein
Potzbach
Potzbach

Archiv - Neues

03.12.2014 Kategorie: Neues

Weihnachtsmarkt toller Erfolg


Rundum gelungenes Weihnachtsmarktwochenende

 

Das erste Adventswochenende, an dem traditionell der Winnweilerer Weihnachtsmarkt stattfindet, kann als rundum gelungen bezeichnet werden.

 

Der Samstagabend wurde vom Frauenchor der Sängervereinigung Winnweiler mit weihnachtlichen Liedern eröffnet. Bürgermeister Jacob eröffnete den Weihnachtsmarkt und hieß die zahrlreichen Besucher herzlich willkommen. Anschließend überreichte er namens der Mitwirkenden des Martinsmarktes den diesjährigen Erlös in Höhe von 835 € an den 1. Vorsitzenden des Musikvereins Winnweiler, Nicolas Geminn. Seit mittlerweile 5 Jahren haben sich der ASV, die Feuerwehr, die beiden Kitas, die beiden Kirchengemeinden, der Musikverein und die IG Kindertag zusammen getan um unter dem Dach der Ortsgemeinde den alljährlichen Martinsmarkt zu veranstalten. Im Anschluss daran überreichte die IG Kindertag Spenden in Höhe von je 400,- € an die Jugendabteilung des TTC Winnweiler und an den Kindergarten Imsbach.

 

Mit fortschreitender Zeit und mit Beginn des Auftritts der Band "Nimm 2" füllte sich der Schlossplatz zusehends. Die zahlreichen Anbieter von Speisen, Getränken, weihnachtlichen Dekorationen, Geschenkartikeln und Tombola freuten sich über den guten Absatz.

 

Der Sonntagnachmittag wurde eröffnet mit einem Dank des derzeitigen kommissarischen Vorsitzenden des Verkehrsvereins, Gerd Haffner, an den langjährigen Vorsitzenden des Vereins, Ottmar Scherrer. Ottmar Scherrer hat den Verkehrsverein, der mangels neuer Vorstandschaft kurz vor der Auflösung steht, über viele Jahre hinweg geführt.

Bei dieser Gelegenheit stellte Gerd Haffner auch die Beschriftungen der auf Initiative des Verkehrsvereins installierten Exponate am Schlossplatz und am Museum vor. Diese Exponate wurde aus Mitteln des Verkehrsverein aufgestellt und auch die Hinweistafeln wurden entsprechend finanziert. Die Skulptur am Museum weist auf die Gienanth´sche Geschichte Winnweilers hin. Die alten Gemarkungsgrenzsteine vor dem Bürgermeister-Simon-Haus befanden sich früher am Katasteramt und wurden von Herrn Scherrer, dem ehemaligen Leiter dieses Amts gesichert um sie der Öffentlichkeit zu erhalten. Die Sandsteinrosette neben dem Bürgermeister-Iselborn-Haus befand sich im Giebel des Gebäudes, das an der Stelle stand, wo heute die Wohnanlage in der Prinzenstraße ist und das im Rahmen der Ortskernsanierung angerissen worden war. Mit der Ausstellung dieser Rosette soll an die Ortskernsanierung, die von 1992 bis 2014 ging, erinnert werden.

 Danach freute sich Bürgermeister Jacob darüber, dass der Schulchor der US-Schule auf dem Heuberg auch in diesem Jahr wieder den Sonntag musikalisch eröffnete. Unter der Leitung von Shirley Morris präsentierten die Kinder deutsche und amerikanische Weihnachtslieder.

Im Anschluss unterhielt der Musikverein Winnweiler mit weihnchtlichen Klängen, ehe gegen 17 Uhr der Nikolaus kam und kleine Geschenke für die rund 200 wartenden Kinder mitbrachte.

 

Die Ortsgemeinde bedankt sich bei allen Gästen, Mitwirkenden und Teilnehmern, die mit dazu beigetragen haben, dass der Weihnachtsmarkt 2014 ein voller Erfolg war.