Unsere Ortsteile
Winnweiler
Winnweiler
Alsenborn-Langmeil
Alsenbrück-Langmeil
Hochstein
Hochstein
Potzbach
Potzbach

Archiv - Neues

15.04.2016 Kategorie: Neues

Vernissage Foto-Kunst: von Nowickis Gebäude der Macht


(Layout: Giloi/Fotos: von Nowicki)


Unter dem Titel „Gebäude der Macht“ eröffnet am 29. April 2016 die Fotoausstellung des in der Verbandsgemeinde Winnweiler lebenden Künstlers Winfried von Nowicki. Die Vernissage der Ausstellung, die anlässlich des 1.125-jährigen Jubiläums der Gemeinde Winnweiler gezeigt wird, findet um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses der Verbandsgemeindeverwaltung Winnweiler statt.
Von Nowicki, 1941 in Wuppertal geboren und heute in Falkenstein am Donnersberg lebend, kommt als freischaffender Künstler ursprünglich von der Malerei, der Grafik und vom Fotodesign, was man in seinen Bildern auch heute sehen kann. Architektur, wie bei dieser Ausstellung mit Berliner Motiven, bietet sich da als Sujet geradezu an.

Seine Bilder zeigen Ausschnitte von bekannten Gebäuden mit ungewöhnlichen Perspektiven, Schattenwürfen und Spiegelungen, aus denen eine starke grafische Anmutung resultiert. Neben schnurgeraden Linien und Streben am Potsdamer Platz gibt es an anderer Stelle geschwungene Bögen, die das ganze Ensemble zusammenhalten, so etwa in der Kuppel des Reichstags, im KaDeWe oder am Dach des Sony-Gebäudes.
Sein künstlerischer Leitspruch: „Lust am Entdecken beim Betrachten – auf der Suche nach immer neuen Eindrücken“  findet man in Nowickis Werken wieder. Entstanden sind grafische Motive und machtvolle Bilder, die mal sanft einschmeichelnd, mal mächtig protzend, mal fast bedrohlich wirken - die nicht einschüchtern, sondern anregen und nachwirken wollen.

Wilfried von Nowicki gehört dem Deutschen Verband für Fotografie an und ist zudem Mitglied der Gruppo Fotografico de Gruppo Italiano Amici della Natura di Volterra. Nach großen Erfolgen bei Wettbewerben und ausgiebiger Jurorentätigkeit hat sich Nowicki schon früh der Weitervermittlung seines fotografischen Wissens gewidmet. Seit den 70er Jahren bietet er Seminare und Workshops für Amateure und Schulungsleiter an.  2006 erhält er vom Foto-Weltverband den Ehrentitel ESFIAP für sog. exzellent geleistete Dienste.

Doch nicht nur auf nationaler und internationaler Ebene ist er tätig, auch in seiner Pfälzer Heimat bringt er sich als Fotograf und Künstler ein.
1991 gründet er die Falkensteiner Foto-Freunde, heute bekannt als Fotoclub Winnweiler. Im dortigen Museum für Fotografie bietet er Foto-Kurse an und organisiert mit seinen Mitstreitern wechselnde Foto-Ausstellungen in der Galerie im Turm (www.fotomuseum-winnweiler.de).

Die Ausstellung „Gebäude der Macht“ läuft vom 29. April bis zum 31. Dezember 2016 und kann zu den regulären Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Kontakt und Informationen:
Verbandsgemeindeverwaltung Winnweiler
Jakobstr. 29, 67722 Winnweiler
Tel. 06302-602-0 oder 602-61
info@winnweiler-vg.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 8.00-12.00 Uhr
Montag, Dienstag und Mittwoch von 13.00-16.00 Uhr
Donnerstag von 13.00-17.30 Uhr