Unsere Ortsteile
Winnweiler
Winnweiler
Alsenborn-Langmeil
Alsenbrück-Langmeil
Hochstein
Hochstein
Potzbach
Potzbach

Archiv - Neues

28.03.2014 Kategorie: Neues

Sportabzeichen 2013


Zahlen bei Kindern und Jugendlichen stabil

WINNWEILER: Turnverein registriert Sportabzeichen-Rückgang bei Erwachsenen – 2013 insgesamt 52 Absolventen

Der positive Aspekt: Zwölf Ersterwerber waren unter den 32 Kindern und Jugendlichen, die im vergangenen Jahr beim Turnverein Winnweiler das Sportabzeichen absolviert haben. Weniger erfreulich war die Tatsache, dass nur vier von ihnen den Weg ins Festhaus-Foyer gefunden hatten, um ihre Auszeichnung plus einen Gutschein für das Eiscafé persönlich in Empfang zu nehmen.

20 Erwachsene haben im Vorjahr die erforderlichen Leistungsnachweise beim Turnverein erbracht, darunter zwei „Neue“: So gab es kleine Präsente für das Ehepaar Inge und Karl-Heinz Rohde, die sich zum ersten Mal der Herausforderung „Sportabzeichen“ gestellt und zudem gemeinsam mit Sohn Erik am Familienwettbewerb teilgenommen hatten. Gleiches gilt für Hannelore, Birgit, Celine und Luca Meier. Mit einer kleinen Anerkennung wurden auch Judith, Karl-Heinz und Philipp Schillo bedacht, die es auf die stolze Zahl „20“ gebracht haben. Das Abzeichen in Gold mit der Zahl „10“ erhielten Michael Massa und Oskar Knobloch, zum 15. Mal hatte Birgit Thorn die Bedingungen erfüllt. Die goldene Nadel mit der Zahl „25“ konnte Traudel Leidinger in Empfang nehmen, Hannelore Meier wurde gar für die 40. erfolgreiche Sportabzeichen-Teilnahme ausgezeichnet. Vorgenommen haben die Ehrungen die Vorstandsmitglieder Doris Beerbaum und Manfred Mayr.Der stellvertretende Vorsitzende Manfred Mayr, der die Grüße der erkrankten Vorsitzenden Rita Wilding überbrachte, informierte über die bundesweit rückläufigen Teilnehmerzahlen im Erwachsenenbereich, wogegen diese bei den Kindern und Jugendlichen stabil seien. Dieser Trend sei 2013 auch im Turnverein erkennbar gewesen. Das gute Ergebnis bei den Jugendlichen sei zum einen der wiederbelebten Leichtathletikgruppe, zum anderem der engagierten Arbeit der Übungsleiter der anderen Abteilungen des Vereins zu verdanken, so Mayr. Ihnen sowie den Prüfern, die ehrenamtlich ihre Freizeit investieren, galt sein Dank. (rm)

Quelle

Ausgabe

Die Rheinpfalz - Donnersberger Rundschau - Nr. 74

Datum

Freitag, den 28. März 2014

Seite

16