Unsere Ortsteile
Winnweiler
Winnweiler
Alsenborn-Langmeil
Alsenbrück-Langmeil
Hochstein
Hochstein
Potzbach
Potzbach

Archiv - Neues

31.08.2016 Kategorie: Neues

Mit neuer Montur ins 2. Halbjahr: Deutsche Reihenhaus AG stattet Jugendfeuerwehr in Winnweiler neu aus


(Foto: Löffel)

Am Montagabend startete die Jugendfeuerwehr Winnweiler in die zweite Hälfte ihres Übungsjahres. Dieses Mal wartete nach den Ferien ein Geschenk auf die Jugendlichen: Sie haben eine neue Ausrüstung bekommen. Die Deutsche Reihenhaus AG hat diese im Rahmen ihrer Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“ gespendet.

Löschen, retten oder funken steht auf dem Übungsplan der Winnweiler Jugendfeuerwehr - dafür muss eine adäquate Schutzausrüstung her. Stiefel, Hosen, Anoraks, Helme und Handschuhe der aktuell 15 Kinder und Jugendliche konnten jetzt mit Hilfe einer Spende der Deutschen Reihenhaus AG neu angeschafft werden.

Hintergrund ist die Initiative „Wir forsten auf. Wir spielen mit.“. Dieses soziale und ökologische Engagement wird überall dort umgesetzt, wo der Bauträger Eigenheime baut. Damit trägt das Unternehmen zur Aufwertung des Wohnumfeldes der künftigen Reihenhausbewohner bei. In Winnweiler entstehen aktuell 25 Eigenheime für Familien. Der Wohnpark „An den Hopfengärten“ ist bereits von einer guten Infrastruktur umgeben. „Zu einem familienfreundlichen Wohnumfeld gehören aber auch Freizeitangebote wie das der Jugendfeuerwehr – darum unterstützt die Deutsche Reihenhaus AG die Einrichtung gerne“ so Tina Kamber von der Deutschen Reihenhaus AG bei der Übergabe der Spende im Wert von 3.700,- €.

Bürgermeister Rudolf Jacob dankte dem Bauträger für die großzügige Spende: „Es ist für die Jugendlichen natürlich toll, komplett neu ausgestattet worden zu sein. Das ist auch gut für die Motivation“. In seinen Dank schloss er auch die beiden für die Jugendfeuerwehr verantwortlichen Erwachsenen Michael Targosch und Selina Ritzmann mit ein.
 
Das Angebot am Feuerwehrhaus wurde 1992 ins Leben gerufen und besteht aus Mitgliedern im Alter zwischen 10 und 15 Jahren. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen für den Dienst bei der Feuerwehr zu begeistern und Ihnen nebenbei noch Kenntnisse für die Grundtätigkeiten zu vermitteln. Einen großen Anteil der Jugendarbeit besteht aber auch aus gemeinsamen Aktivtäten wie Zeltlagern, Ausflüge oder Umweltaktionen.