Unsere Ortsteile
Winnweiler
Winnweiler
Alsenborn-Langmeil
Alsenbrück-Langmeil
Hochstein
Hochstein
Potzbach
Potzbach

Archiv - Neues

29.03.2011 Kategorie: Neues

Gleich neun Abiturienten haben eine Eins vorm Komma


WINNWEILER: Am Wilhelm-Erb-Gymnasium haben 53 Schüler ihr Reifezeugnis erhalten - Jahrgangsbeste ist Lea Mörsdorf aus Münchweiler mit 1,3-Notendurchschnitt


Der 2011er Jahrgang des Winnweilerer Wilhelm-Erb-Gymnasiums (WEG) kann sich wahrlich sehen lassen: Gleich neun Abiturienten haben ihre Reifeprüfung mit der Traumnote eins vorm Komma bestanden. Aber nicht nur sie, auch ihre 44 Mitstreiter haben aus voller Kehle mitgesungen, als sich die Schüler bei der Feier im Festhaus mit dem Hit „So ein Tag, so wunderschön wie heute" von ihrer Schule verabschiedet haben.


Schließlich haben die 53 jungen Erwachsenen 13 Jahre lang auf diesen Tag gewartet, die meisten von ihnen haben seit 2002 das WEG besucht. „Und heute wird für uns der Traum eines jeden Schülers wahr. Unsere Lehrer haben uns den berühmten roten Faden und zündende Ideen mit auf den Weg gegeben. Jetzt sind wir dran, das zu nutzen", appellierte Alexander Salomo Tittnags in der Abiturrede an seine Mitschüler. Doch gebe es auch einen Wermutstropfen: Jetzt heiße es Abschied nehmen vom bisherigen Leben.


So plant zum Beispiel Julia Krebs aus Rockenhausen ein Austauschjahr im dünn besiedelten Westpapua in Indonesien. „Das ist mein Lieblings-Urlaubsland. Ich möchte die Kultur kennen lernen und dort arbeiten", sagte die 18-Jährige im RHEINPFALZ-Gespräch. Auch viele andere zieht es in die Ferne - sei es zum Studieren oder um eine Ausbildung zu absolvieren.


Das beste Abitur des Jahrgangs hat Lea Mörsdorf aus Münchweiler „gebaut". Mit einem Durchschnitt von 1,3 dürfte ihrem Traum - einem Neuropsychologie-Studium - nichts im Wege stehen. Französisch, Biologie und Englisch hatte die 18-Jährige als Leistungsfächer gewählt. Zweitbeste Abiturientin war Marie Maas vom Schmalfelderhof mit einem Schnitt von 1,4. Auch sie hat schon konkrete Pläne für die „Zeit danach": Zuerst fährt die 19-Jährige in Urlaub und ab Oktober studiert sie „Insurance and Finance" an einer Berufsakademie.


Als Abi-Motto hatten die Absolventen eine amerikanische Kult-Serie aus den 1980er Jahren gewählt: Abgeleitet vom legendären A-Team stellte sich das A(bi)-Team in der Abschlusszeitung vor. Für die darin zu findenden Porträt-Bilder ließen sich alle in Barett-Kappen ablichten - denn die Akteure der Fernsehserie sind ehemalige Soldaten, die à la Robin Hood den Schwachen helfen und von der Armee aufgrund eines Missverständnisses gejagt werden.


Interimsschulleiter Manfred Sappok blickte in seiner Rede über den Tellerrand und sagte, der Abi-Jahrgang habe sich ein besonders geschichtsträchtiges Jahr „ausgesucht". Die Katastrophe in Japan, aber auch die Revolten in der arabischen Welt würden die Abgänger wohl ein Leben lang mit ihrem persönlichen Erwachsenwerden verbinden. Er ermahnte die Abiturienten, verantwortungsvoll mit ihrem Wissen umzugehen, sich für Demokratie, Gerechtigkeit und Freiheit einzusetzen.


Lisa Engel und Theresa Giloi aus Winnweiler lockerten die Feier mit einer akrobatischen Einlage auf: Zu den Klängen von „Eye oft the Tiger" schwebten die Abiturientinnen kopfüber im Spagat - nur mit einem Tuch und einem Reifen gehalten - an der Decke der Festhalle. Die Zuschauer hielten den Atem an, doch die beiden jungen Frauen sind geübte Turnerinnen. Da kein Lehrer bereit war, die traditionelle Lehrerrede zu halten, verkleideten sich kurzerhand zwei Schüler als Lateinlehrer Helmut Jung und Deutschlehrer Dieter Rose. Ihr pointierter Dialog erntete viele Lacher - wohl mehr, als ein „richtiger" Lehrer bekommen hätte... (xns)


Die Absolventen


Abitur: Nadine Ahlgrimm, Katrin Altendorfer, Lisa Altvater, Valerie Barchet, Ann-Kathrin Becker, Kai Becker, Sarah Breunich, Isabell Burkhart, Tim Busch, Lisa Engel, Daniel Thomas Espen, Markus Christian Espen, Janina Fabian, Ricarda Farsch, Rebecca Gehm, Felix Geißler, Jan Giehl, Theresa Giloi, Lisa Grün, Sonja Haas, Sebastian Hedwig, Denny Hill, Daniel Sebastian Kern, Marcel Kirch, Fabian Kramer, Julia Krebs, Louisa Linn, Albert Luja, Fabian Lutz, Marie Maas, Lea Mörsdorf, Jonathan Orschiedt, Angela Radetz, David Rapp, Sarah Ruppert, Felix Schaak, Sophie Schäfer, Ann-Christine Schiel, Frank Manuel Schnicke, Simon Scholl, Daria Schwarz, Lisa Schwarz, Daniel Seib, Anna Theresa Sergi, Robin Sköries, Kristin Steinmetz, Philipp Thau, Alexander Salomo Tittnags, Ingo Tragelehn, Nils Werst, Lena Wilhelm, Mareike Wolfänger.


Fachabitur: Marius Neckes, Maurice Völker, Alexander Lukas Windecker.

 

Quelle: Verlag: DIE RHEINPFALZ Publikation: Donnersberger Rundschau Ausgabe: Nr.74 Datum: Dienstag, den 29. März 2011 Seite: Nr.16